Tutorials

Zusammen mit Dr. Dirk Bechtel habe ich in den vergangenen Wochen Tutorial-Videos für Pop- und Groove Piano für das Zentrum für MusiklehrerInnenbildung im Beruf (ZfMB) der Hochschule für Musik und Tanz Köln gedreht. Gedacht sind diese als „Fortbildung zum Selbststudium“ für MusiklehrerInnen, als Einstieg oder zum Auffrischen für die Song-Begleitung im Musikunterricht.  Die Videos werden nach und nach online gestellt. Viel Spaß beim Stöbern und Lernen. Ich freue mich über eure Rückmeldungen auf dem Youtube-Kanal Musikpädagogik der HfMT Köln oder direkt hier auf meiner Seite.

4-Chord-Songs: Dreiklänge – Umkehrungen – Begleitpattern

Unser erstes Pop- & Groove-Piano-Tutorial ist online Begleitmaterial inklusive Musikvideo von „Axis of Awesome“ gibt’s hier: http://www.fortbildungen-musikunterricht.de/…/pop-groovepi…/ Für den Einstieg ein Video für ein einfaches Pop-Begleitpattern (mit Variationen), weitere Tutorials werden folgen. Gedacht als „Fortbildung zum Selbststudium“ für MusiklehrerInnen, als Einstieg oder zum Auffrischen für die Song-Begleitung im Musikunterricht. Gerade dieses erste kann man aber auch gut für ein Unterrichtsprojekt verwenden.

Piano-Tutorial Samba 1 (Surdo-Pattern linke Hand)

In diesem Video zeige und erkläre ich die elementare Figur für die Surdo, die tiefe Basstrommel im Samba-Ensemble und ihre Übertragung auf das Piano.

Piano-Tutorial Samba 2 (Partido Alto rechte Hand)

Hier stelle ich die Partido-Alto – eine der wichtigsten Rhythmusfiguren der brasilianischen Musik – vor, übertrage sie auf die rechte Hand und kombiniere sie mit der Surdo-Figur aus dem Samba 1 Tutorial.

Piano-Tutorial Balladen begleiten

In diesem Tutorial stelle ich ein Pattern vor, dass sich vor allem für Intros, Outros und Zwischenspiele in Balladen eignet. Die Technik der linken Hand kann generell als Grundlage für das Begleiten von Balladen verwendet werden.

Piano-Tutorial Balladen begleiten 2 – der add9-Akkord – Akkordpattern mit None

Im zweiten Tutorial zur Begleitung von Piano-Balladen geht es um ein neues Begleitpattern: diesmal mit hinzugefügter None zu den einzelnen Akkorden.